Aktivitäten

Mähteam der MGB

Das Mähteam der MG Burgdorf

Sie fräsen bei Wind und Wetter über unseren Platz und sorgen
dafür das wir IMMER einen sensationellen (Lande- & Start-)Platz haben.
Vielen Dank für euren unermüdlichen Einsatz

Das Mähteam 2017

  • Andy Heiniger
  • Peter Studer
  • Miggu Stauffer
  • Beat Brunner
  • Peter Bergmann

der Mähplan für 2017 steht und kann mit dem Link aufgerufen werden.
Mähplan 2017 update 11.02.2017

Bei Fragen zuu dem Plan bitte Andu Heiniger kontaktieren.

 

 

Helikopter

Helikopter

Triopan

Zur Sicherheit der Passanten, zu unserer eigenen Sicherheit
und aus versicherungstechnischen Gründen haben wir neu die Triopan so
gelagert, damt sie jeder der auf dem Plätzli fliegt, selbstständig die Signalisation aufstellen kann.
Bitte immer wieder entsprechend versorgen und Pflegen.

 

Flugplatzputzete Herbst 2016

Wer nicht kommt, ist selber schuld. Irgendwie muss man sich die Zeit bis zum Essen ja vertreiben... In diesem Sinne die weisen Worte von Rolf:

Der Miggu hat sich ja mit seinen Kochkünsten wieder mal überboten. In seinen 2 "Dutch Oven" hat er ein sogenanntes Schichtfleisch zubereitet, welches zusammen mit den Spätzli ein wahres Geschmacksfeuerwerk im Gaumen erzeugte!
Es war wirklich megafein. Und die Zubereitungsart mit den Kohlebriketts unten und oben auf dem Deckel liess manchen zweifeln, ob das wohl gut kommen könne. Bereits beim ersten anheben des Gusseisendeckels schwanden jedoch die ersten Zweifel, denn es roch so fantastisch, dass jedem das Wasser im Munde zusammenlief. Beim ersten Bissen dann der Wow-Effekt .... einfach sensationell !! super Miggu, dir gehört ein grosses Merci!

Natürlich sei an dieser Stelle auch allen anderen Helfern gedankt, die mit Tat und Werkzeug zur Stelle waren!

 

 Miggus Schichtfleisch

 UNWIEDERSTEHLICH

 mir ham Holz vor der Hüttn

 fachsimpeln...

 Zelt nach der "Renovierung"

 

 

SCHLUSS-SCHLEPPEN 2016

Sonniges Schlussschleppen im wunderschönen Paradiesli, ohne Maisfeld!

Ach du tolles Verschiebedatum, was hast Du uns doch für einen Hammertag bescheret, einfach grandios! Sogar der Mais ist weeeeeeeeeegggggggggggg.
Die Beteiligung am Schlussschleppen sprengte langsam aber sicher den Sicherheitsraum für die Modelle. Parkplätze waren Mangelware.
Unsere Schlepperpiloten hatten alle Hände voll zu tun. Ich habe die Schlepps nicht gezählt, aber es waren viele. Ein grosses Dankeschön an euch Schlepppiloten! Wie immer habt ihr eine supppppper Leistung vollbracht!!! Ohne euch wären wir alle am Boden gewesen und hätten uns nur Daumendrehen geübt, ausser Michu Gerber, der mit seinem Egostartenden Discus ohne Schlepper in die Luft kam

!!!!!! Danke !!!!!!

Am Mittag wurde eine Verpflegungspause eingelegt. Ein grosses Merci an alle, die uns einen Kuchen spendeten. Mhhhmmmmmm … die Kuchen waren alle lecker! Ja, ich habe alle versucht und die waren wirklich guuuuut und sie schmecken nach Nachschub…..!!!!!

Der Pechvogel:
Pech hatte leider Kurt Högger, der mit seinem fast neuen, restaurierten Kindler-Flieger zum Erstflug antrat. Beim Anflug auf unser Plätzli machte das Modell leider Bekanntschaft mit der überaus fiesen, hinterhältigen westaustralischen Sprungbuche. Die Springbuche sucht bekanntlich immer wieder Modelle für ihren Kronenschmuck!

Ich bedanke mich bei allen für das gelungene Schlussschleppen 2016!!!
Die Bilder auf unserer Webseite, die sind zum Geniessen und zum Träumen.

Miggu BG 100

Bilder zum Schlussschleppen

 

 

Gruppenwettbewerb Motorflug 2016

Gruppenwettbewerb Motorflug 2016
Bei leichter Bise und kühlen Temperaturen fanden am 9. Oktober 12 Piloten
und einige Zuschauer den Weg auf unseren Flugplatz. Wiederum von Anfang
an auf den Herbst angesetzt konnten wir, ohne Sonnenblumen und ohne
Mais, in beiden Kategorien mit Wetterglück und bei fairen Flugbedingungen
je zwei Durchgänge fliegen. Dank „live“ Punkteauswertung durch Chrigu
Schnyder konnten unmittelbar nach dem letzten Flug die Resultate verlesen
und die Preise vergeben werden.
Wetter: grau wolkig, 11°C
Wind: leichte Bise
Teilnehmer: 12
Modelle: Kunstflugmaschinen, Vorbildgetreu, Trainer
Antriebe: 5 Verbrenner, 7 Elektro
Punktrichter: Pirmin Jund, Marc Rubin (= 2/3 F3A-Nationalteam)
Kaffeeset: Walti Martig „merci viu mau!“
Vielen Dank an alle!
Marc Rubin

Programm 1 (Kunstflug)
1)
Start (Handstart erlaubt)
2)
zwei gezogene Loopings
3)
Rückenflug                                                                                                                                 
4)
doppelter Immelmann
5)
 drei Rollen od. 4 Pkt. Rolle 
6)
Cobrarolle mit ½ Rollen
7)
Cubanacht                                                                                                                                   
8)
Vrille 3 Umgänge
9)
Landung

GW Motorflug 2016