Segelflug

Die grosse Scheidegg rockt...

...am 30. Juni und 1. Juli 2018

Wieder einmal ein Ausflug mit Übernachtung!

Treffen um 09.30 Uhr zum Kaffe im Hotel Wetterhorn Grindelwald.

10.00 Uhr Abfahrt auf die Grosse Scheidegg. Zimmer beziehen.
1x für drei Personen, das Massenlager, welches total überfüllt war, wir waren nämlich die Einzigen.
Und einmal ein Touri Zimmer für zwei Personen.
Das Zimmer war auch nicht überfüllt, Dänu und David mussten die zwei Betten auf jeden Fall nicht mit anderen Teilen. (Glaub ich jedenfalls)

Noch schnell den Bastelraum (Keller) beziehen und dann ab zur Startstelle.

Das Fliegen.                                                                                                                                                    

Stundenlanges Rauf Runter, Kreisen, Loopings, Rollen, Panorama Display und gleich wieder ab in die Thermik und schon wieder das Ganze von neuem und und…. 
Es ging wieder einmal wie die Sau einfach überalllllll.
Gegen Abend quälte uns dann Lord Hüngerchen und wir verschoben uns in das Bergrestaurant zurück, zum Nachtessen, welches übrigens sehr gut war.

Der Sonntag.                                                                                                                                                           
Das Frühstück und dann ab zur Startstelle. 
Es ging wieder rauf und runter.                                            
Aber das David Minger dann noch in der Luft Streit kriegt, dass hätten wir alle nicht gedacht.
Er ist einfach noch jung und wenn er denkt, er müsse einem Adler ärgern, dann ist er halt selber schuld!!! 
Das war einfach Hammergeil …  wie der Adler auf sein Höhenleitwerk losging und mit dem Fliegerlein ärgere mich nicht spielte!!
Das Fliegerlein war übrigens die 31 von Tangent.

Apropos Adler:
Wir hatten das unglaubliche Glück und kreisten später mit der ganzen Familie Adler im gleichen Bart,
dass war soooooo GEILLLLLLL!!!!!!!
Die beiden Streithähne hatten sich in der Zwischenzeit ja wieder versöhnt und kreisten ruhig zusammen….

Und überhaupt,                                                                                                                                                              
im Massenlager vom Schnarchen nichts gehört,
hatte für alle Ohropax mit.
Vom Schnarchen im Touri Zimmer habe ich nichts vernommen,
aber sollte es jemanden interessieren,
dann fragt doch Dänu oder David,
die beiden werden euch sicher gerne und ausführlich über ihr nächtliches schnarchverhalten Auskunft geben!

Fazit:
Es war einfach genial schön und wir hatten sensationelle geniale Flugbedingungen.
Einer Wiederholung steht gar nichts im Wege!

Bilder haben wir leider keine … waren ja immer am Fliegen!!!!

Miggu BG 100