Segelflug

Segelflug

Schlussschleppen 2018

Leider leider schon vorbei. Bei schönem Wetter wurde das Schlussschleppen 2018 durchgeführt.

Zahlreiche Piloten trafen sich schon am Morgen zum Einschleppen. Und es wurde geschleppt, gelandet und weitergeschleppt und gelandet ….

Ab 12.00 Uhr verpflegten sich alle hungrigen Piloten und Gäste mit Grilladen.
Ein Gast hatte sogar noch so ein komisches Käse Dingsbums mit einer Art Gemüse mit …
Aber wie bekannt, ist unser Grill ist ja extrem hart im Nehmen und er grillte auch dieses Ding …

Ab 13.05 Uhr schleppen, landen, schleppen …………

Schäden: Anlenkung vom Höhenruder ein bizeli, aber nur ein kleines bizeli defekt.
Haube von Jüres Minimoa auf nimmer wiedersehen verloren.
Finderlohn für diese Haube ist zugesichert. Suchen in der Region Paradiesli. 
Finderlohn ist ein Nachtessen für zwei Personen. Offeriert von Jüre.
Wir, also Jüre und ich, werden das Essen selbstverständlich standesgemäss auf dem Plätzli in angenehmer Umgebung zubereiten.
Die zweite Haube von P.S., wer nicht weiss wer das ist P.S. das ist  (Peter Studer).
Die Haube war leider nicht verriegelt und verabschiedete sich schon kurz nach dem Start.
Diese Haube, wie auch der Flieger, wurden unbeschädigt gefunden.
P.S. kratzte sich nach dem Fund in den Haaren…- an der Glatze… und meinte, Schwein gehabt.

Danke für den gelieferten Kuchen von Michaels Frau, der war sensationell gut und schmeckte nach noch meeeeeehr.

Danke, Merci, Grazie an unsere Schlepppiloten:
Hans Ueli, Beat, Hausi, und Rüedu,
dass war wieder sensationell, was ihr alles hochgezogen habt.       

Miggu BG 100

Die grosse Scheidegg rockt...

...am 30. Juni und 1. Juli 2018

Wieder einmal ein Ausflug mit Übernachtung!

Treffen um 09.30 Uhr zum Kaffe im Hotel Wetterhorn Grindelwald.

10.00 Uhr Abfahrt auf die Grosse Scheidegg. Zimmer beziehen.
1x für drei Personen, das Massenlager, welches total überfüllt war, wir waren nämlich die Einzigen.
Und einmal ein Touri Zimmer für zwei Personen.
Das Zimmer war auch nicht überfüllt, Dänu und David mussten die zwei Betten auf jeden Fall nicht mit anderen Teilen. (Glaub ich jedenfalls)

Noch schnell den Bastelraum (Keller) beziehen und dann ab zur Startstelle.

Das Fliegen.                                                                                                                                                    

Stundenlanges Rauf Runter, Kreisen, Loopings, Rollen, Panorama Display und gleich wieder ab in die Thermik und schon wieder das Ganze von neuem und und…. 
Es ging wieder einmal wie die Sau einfach überalllllll.
Gegen Abend quälte uns dann Lord Hüngerchen und wir verschoben uns in das Bergrestaurant zurück, zum Nachtessen, welches übrigens sehr gut war.

Der Sonntag.                                                                                                                                                           
Das Frühstück und dann ab zur Startstelle. 
Es ging wieder rauf und runter.                                            
Aber das David Minger dann noch in der Luft Streit kriegt, dass hätten wir alle nicht gedacht.
Er ist einfach noch jung und wenn er denkt, er müsse einem Adler ärgern, dann ist er halt selber schuld!!! 
Das war einfach Hammergeil …  wie der Adler auf sein Höhenleitwerk losging und mit dem Fliegerlein ärgere mich nicht spielte!!
Das Fliegerlein war übrigens die 31 von Tangent.

Apropos Adler:
Wir hatten das unglaubliche Glück und kreisten später mit der ganzen Familie Adler im gleichen Bart,
dass war soooooo GEILLLLLLL!!!!!!!
Die beiden Streithähne hatten sich in der Zwischenzeit ja wieder versöhnt und kreisten ruhig zusammen….

Und überhaupt,                                                                                                                                                              
im Massenlager vom Schnarchen nichts gehört,
hatte für alle Ohropax mit.
Vom Schnarchen im Touri Zimmer habe ich nichts vernommen,
aber sollte es jemanden interessieren,
dann fragt doch Dänu oder David,
die beiden werden euch sicher gerne und ausführlich über ihr nächtliches schnarchverhalten Auskunft geben!

Fazit:
Es war einfach genial schön und wir hatten sensationelle geniale Flugbedingungen.
Einer Wiederholung steht gar nichts im Wege!

Bilder haben wir leider keine … waren ja immer am Fliegen!!!!

Miggu BG 100

Freundschaftsfliegen 2018 bei der MG Signau

Schleppen, Fliegen, Quatschen, Essen, Trinken und die Freunde pflegen....

Nach dem morgigen Briefing gings auch gleich ans Schleppen.                                                                    
Markus, Chlöisu, Hansueli und Rüedu waren unsere Schlepppiloten.  
Die Vier brachten jeden, ob gross oder klein, in die Luft.
Der Wechsel zwischen den Schlepppiloten funktionierte sensationell.

Und so tönte es aus der Outdoorküche:
…in 10 Minuten ist das Essen bereit.
Unter der Mithilfe von der Küchencrew und den Helfern/innen im Hintergrund, kredenzte uns Hausi ein wunderbares Mittagessen mit Steaks, Würste, Salat, Dessert, Kaffee und Nussgipfeln.

Das Fliegen.                                                                                                                                                       Anhängen, schleppen, ausklinken, kreisen…
mal rauf, mal runter, Pause machen, quatschen, anhängen, fliegen, kreisen……….. 
und schon tönte es, das Zvieri mit Bratwurst, Kaffee, Kuchen und und und … ist bereit.

Ein grosses Dankeschön an die MG Signau,
welche uns wieder ein hammer Freundschaftsfliegen organisierten!!!
Wir freuen uns auf das Treffen 2019 bei der MG Burgdorf und wünschen guten Flug.

Miggu BG 100

 

Bilder folgen, wenn sie eintreffen.

Freundschaftsfliegen mit der MG Signau

Wie schon letztes Jahr, fliegen unter und mit Freunden. Leider wird uns für immer Einer  aus dieser Freundschaftsreihe fehlen.

Ab 10.00 Uhr wurde geflogen, aber die Thermik wollte noch nicht.
Es wurden einige Schlepps gemacht.
Also … fachsimpeln, diskutieren, schleppen und  fliegen  bis zum Mittagessen.
Nach dem Mittagessen wurde sofort weiter geschleppt und ab da baute sich eine Wahnsinns Thermik auf.

Geflogen wurde überall, es ging einfach wie die S.. . 
Wer hat uns da wohl diese Thermik geschickt???
Da hat es wirklich jemand gut mit uns Modellpiloten gemeint.

Unseren Schlepppiloten Rüedu, Chlöisu und Beat danke ich für die geniale Schlepperei!

Wir von der MG Burgdorf freuen uns schon jetzt auf des Freundschaftsfliegen 2018 bei der MG Signau.

Fazit: Super Wetter, gigantische Thermik, schöne Flugmodelle, sensationelle Modellpiloten, hammer Schlepppiloten … ganz einfach ein toller Anlass!

 

Miggu BG 100

PS: Bilder sind drin, Menu-punkt gefunden... :-))))

 

 

Thermikvorhersage

Unter folgenden Link kann man die Thermikvorhersage und Entwicklung für die nächsten ein - drei Tage sehen:

Thermikvorhersage

SCHLUSS-SCHLEPPEN 2016

Sonniges Schlussschleppen im wunderschönen Paradiesli, ohne Maisfeld!

Ach du tolles Verschiebedatum, was hast Du uns doch für einen Hammertag bescheret, einfach grandios! Sogar der Mais ist weeeeeeeeeegggggggggggg.
Die Beteiligung am Schlussschleppen sprengte langsam aber sicher den Sicherheitsraum für die Modelle. Parkplätze waren Mangelware.
Unsere Schlepperpiloten hatten alle Hände voll zu tun. Ich habe die Schlepps nicht gezählt, aber es waren viele. Ein grosses Dankeschön an euch Schlepppiloten! Wie immer habt ihr eine supppppper Leistung vollbracht!!! Ohne euch wären wir alle am Boden gewesen und hätten uns nur Daumendrehen geübt, ausser Michu Gerber, der mit seinem Egostartenden Discus ohne Schlepper in die Luft kam

!!!!!! Danke !!!!!!

Am Mittag wurde eine Verpflegungspause eingelegt. Ein grosses Merci an alle, die uns einen Kuchen spendeten. Mhhhmmmmmm … die Kuchen waren alle lecker! Ja, ich habe alle versucht und die waren wirklich guuuuut und sie schmecken nach Nachschub…..!!!!!

Der Pechvogel:
Pech hatte leider Kurt Högger, der mit seinem fast neuen, restaurierten Kindler-Flieger zum Erstflug antrat. Beim Anflug auf unser Plätzli machte das Modell leider Bekanntschaft mit der überaus fiesen, hinterhältigen westaustralischen Sprungbuche. Die Springbuche sucht bekanntlich immer wieder Modelle für ihren Kronenschmuck!

Ich bedanke mich bei allen für das gelungene Schlussschleppen 2016!!!
Die Bilder auf unserer Webseite, die sind zum Geniessen und zum Träumen.

Miggu BG 100

Bilder zum Schlussschleppen

 

 

IGG 2015 auf dem Paradiesli

Flachlandfliegen der IGG im Paradiesli

Zusammen mit der IGG (Interessensgemeinschaft Grosssegler) verbrachten wir das Wochenende von 6 und 7. Juli 2015 auf unserem Flugplatz. Eine Super Stimmung bei ausgedehnten Flügen, Fachsimpeleien, und kulinarischer Verwöhnung durch Miggu und seine Crew. Das Wetter war uns gut gesinnt. Tagsüber war es sehr heiss. Thermik war genügend vorhanden und geregnet hat’s jeweils erst am Abend. Sicherlich war es für alle Teilnehmer ein schöner und erlebnisreicher Anlass.

Weitere Links:

Bericht bei der IGG

Fotogallerie bei der IGG

Modellflugfotos