Corona Schutzmassnahmen

Betreffend Schutzmassnahmen gegen Covid19 wird auf den Aushang auf dem Flugplatz verwiesen.

Vielen Dank für's Einhalten.

Der Vorstand der Modellfluggruppe Burgdorf

Schlussschleppen 2019

Schlussschleppen 2019 mit Verstärkung 4 Mann aus Signau gesamt 25 Piloten

Morgens 07.00 Uhr Regen …. Wird das heute noch was, mit Fliegen, Essen und den Tag so richtig geniessen????

Ja, ja, und wie das Etwas wurde. Es wurde immer Heissssser, so dass viele den Schatten suchten. Die Bewölkung, welche zeitweise kam, war ein Genuss.

10.00 Uhr die ersten Schlepps. Und dann rauf runter ……. und jupieeee, weiter rauf und runter. Beat holte am Mittag schon Treibstoff für seinen Schlepper.  

Leider hatte … Minger Dani Pech mit seinem Flieger.  «Jo do bringt nidemou äs Kilo Liem oder  Sekündeler, no Dachlattene öppis, nei, dä isch eifach ganz fescht kabütti, dä armi Flüger.   
Büttis Rüedu het nume no ei Teil vom Propäuer. U wener gfunde wird , er chane auso nüme bruche, chöitne furtschiesse oder aus Deko bruche.» Das Modell ist noch ganz.

Unsere Schlepperpiloten hatten viel zu tun. Danke an euch wie immer, ihr seid GENIAL !!!!!!!!

Beat für den Transport des Grills und die Lieferung der Getränke, DANKE !!!!

Danke an alle Dessert Lieferanten.

Schaut euch die Bilder an.

Es war einfach schön gewesen.

Miggu, BG 100

Weiterlesen

Freundschaftsfliegen MG Signau & Burgdorf 2019

Ein kurzer Zusammenschnitt eines wunderschönen Tages auf dem Modellflugplatz der MG-Burgdorf

Hier klicken

 

Freundschaftsfliegen MG Signau und Burgdorf 2019

Red Bull 2019 - Nur zwei Pylonen?

Nur zwei Pylonen??????  Wo ist der Dritte??????  Im Hüttli …

Also gut, fliegen wir in dem Falle nur um zwei Pylonen.

Geflogen wurde in einer Acht um die zwei Pylonen und der obligatorische Looping bei jeder Runde war Pflicht.
Geflogen wurden vier Durchgänge und danach war es klar, der alte Dauersieger war geschlagen, endlich eine Ablösung.

Simus Flieger aus dem Drucker machte gar keine schlechte Falle. Guet, gseht grusig us … aber isch schnell Mann ...

Kräsch: Ändus Flieger am Boden, Schnauze angebrochen.
Chrigus Flieger ist so richtig am Boden zerschellt. Mann und Frau beachte die Bilder auf unserer Web Seite.

Danke an Alle, welche bei meinem ersten Wettbewerb mitgeholfen haben.

Der Ablöser
Fäbu

 

 

Weiterlesen

Arbeitstag

Letzten Samstag (09.März 2019) fand unser Unterhaltarbeitstag stat.
Es war toll das doch einige ( zwar immer fast die selben ) Kollegen auch bei mehr oder weniger gutem Wetter kamen, DANKE  viel mal.

Nachdem nun die zu vergebenden Arbeiten verteilt wurden und jeder mehr oder weniger wusste was zu machen war konnten die *Chrampfer" fast nicht mer gebremst werden.
Das Holzerteam leistete vollen Einsatz und auch die anderen Mitglieder waren mit grossem Eifer bei der Arbeit.
Um 10 Uhr gab es eine Pause mit einer kleinen Zwischenverpflegung für Jeden.
An dieser Stelle möchte ich wieder einmal mehr unserem Walter Martig ein ganz, ganz herzliches Dankeschön auch im Namen aller *Chrampfer*  sagen für den Kaffe.
Nach der Pause wurde das Holz zerkleinert und die Reserven wieder aufgefüllt, der Haag neu gesetzt und alle angefangenen Arbeiten erledigt.
Das Mitagessen bildete schon fast den Abschluss es gab widerum etwas gutes zu Essen und auch ans Dessert hatte die Frau Haller gedacht.

Nach dem Essen wurde unser neuer Rasentraktor von Urs und seiner Partnerin geliefert.
Das Mähteam ist begeistert (hoffe ich jedenfals).
Nach einer Instruktion durch Urs steht nun nichts mer im Wege so das das Mähteam auch dieses Jahr einen guten Job machen wird.
An dieser Stelle danke ich allen Mäteam-Mitglieder bestens und den zwei Neuen, dem Peter Burki und dem Walter Luder herzlich wilkommen im Mähteam. 
Nun ist noch das Roboterteam gefordert und dann steht einer hoffentlich tollen und unfallfreier Saison nichts mehr im Wege.

Danke schön allen die am Samstag geholfen haben euer.


Flugplatzchef

Weiterlesen

Wind und Sonne

Die Wettbewerbsaison startet mit Wind und Sonne

Das Wetter zeigt sich von der besten Seite.
Es windet und ist warm, die Sonne zeigt was sie kann,
nichts ist unmöglich.
Bütti wird bei den ungesteuerten Modellen Erster
weil sein Modell so weit fliegt, dass es am Schluss keiner mehr sieht (Flugzeit deutlich über 15min)
und es am Horizont verschwindet.
Sein längster Flug ist 3Minuten und 52 Sekunden...

Leider haben sich für den gesteuerten Wurfgleiter nur 4 Piloten gemeldet.
Ein Pilot musste wegen technischen Problemen vorzeitig die Flügel strecken bzw. die Steuerung bei Seite legen (schade Mumi).
Der Vollständigkeit halber:
ungesteuert:
1.) Bütti
2.) Säschu
3.) Jürg Steck

gesteuert:
1.) Bärnu
2.) Chrigu
3.) Säschu

Hier ein paar Eindrücke von dem schönen Wettbewerb:

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...